Eichstätt/​Berlin, 29.06.2017

Das Insti­tut für digi­ta­les Ler­nen gibt den Ver­kauf der mBook-Spar­te an Cor­nel­sen bekannt. Mit dem Know-How des mBook-Teams und der Erfah­rung von Cor­nel­sen wer­den wei­te­re digi­ta­le Ange­bo­te für ver­schie­de­ne Fächer und Schul­for­men umge­setzt.

Als Toch­ter­un­ter­neh­men des Cor­nel­sen Ver­lags wird die mBook-Spar­te zukünf­tig als Cor­nel­sen mBook GmbH fir­mie­ren. Gelei­tet wird das neue Unter­neh­men von Dr. Flo­ri­an Sochat­zy und Cor­nel­sen-Geschäfts­füh­re­rin Dr. Anja Hagen. Die lau­fen­den mBook-Pro­jek­te (Bel­gi­en, NRW, Russ­land­deut­sche Kul­tur­ge­schich­te, Gemein­sa­mes Ler­nen) blei­ben hier­von unbe­rührt und wer­den wei­ter­hin durch das Insti­tut betreut.

Das Insti­tut für digi­ta­les Ler­nen bleibt als eigen­stän­di­ges Unter­neh­men unter der Lei­tung von PD Dr. Mar­cus Ventz­ke und Johan­nes Gra­pen­tin erhal­ten und wird wei­ter­hin hoch­wer­ti­ge digi­ta­le Bil­dungs­kon­zep­te ent­wi­ckeln. Die zukünf­ti­gen Schwer­punk­te lie­gen auf MR/VR-Tech­no­lo­gi­en, digi­ta­ler Bar­rie­re­frei­heit, Inklu­si­on und mul­ti­me­dia­len Muse­ums­füh­rern.