mBook Gemein­sa­mes Ler­nen — mul­ti­me­dia­le Dif­fe­ren­zie­rung für das Ler­nen am gemein­sa­men Gegen­stand

Ler­nen am gemein­sa­men Gegen­stand

Das mBook Gemein­sa­mes Ler­nen defi­niert das digi­ta­le Schul­buch hin­sicht­lich Inte­gra­ti­on und Inklu­si­on neu. Grund­ge­dan­ke die­ses neu­es­ten mBook-Pro­jekts ist das dif­fe­ren­zier­te Ler­nen am gemein­sa­men Gegen­stand. Alle Ler­nen­den einer Grup­pe sol­len zeit­gleich und gemein­sam an ori­en­tie­rungs­re­le­van­ten und per­spek­ti­vier­ten The­men kon­tro­vers arbei­ten kön­nen.
Nach einer erfolg­reich abge­schlos­se­nen Kon­zep­ti­ons­pha­se (2016/​17) befin­det sich das mBook Gemein­sa­mes Ler­nen in der Redak­ti­ons- und Kon­struk­ti­ons­pha­se. Es wird ab dem Schul­jahr 2017/​2018 für Pilot­klas­sen in Nord­rhein-West­fa­len zur Ver­fü­gung ste­hen.

Indi­vi­du­el­le Hil­fe­stel­lun­gen über die Magic Tool­bar

Um das Ziel des Ler­nens am gemein­sa­men Gegen­stand zu errei­chen, wird das bestehen­de mBook NRW u.a. mit einer sog. Magic Tool­bar erwei­tert. Die­ses Hilfs-Tool ermög­licht es Ler­nen­den, genau die Hil­fe zu bekom­men, die sie benö­ti­gen. Die Band­brei­te der Hil­fe­stel­lun­gen bzw. Dif­fe­ren­zie­run­gen über die Magic Tool­bar ist hier­bei viel­fäl­tig.

Sie reicht von tech­ni­schen Rezep­ti­ons­hil­fen (Text-to-Speech-Über­tra­gun­gen, eine Über­set­zungs­funk­ti­on, Leg­asthe­nie-Schrift, Ein­stel­lun­gen der Sei­ten­hin­ter­grün­de und Hel­lig­keits­va­ri­an­ten) über ein Aus­wahl­me­nü für Text-Kom­ple­xi­tä­ten bis hin neu­en inhalt­li­chen Her­an­ge­hens­wei­sen, z. B. in Form per­so­na­li­siert erzäh­len­der Ani­ma­ti­ons­vi­de­os, die Wand­lungs­pro­zes­se der Ver­gan­gen­heit, sowie deren Hin­ter­grün­de und Aus­wir­kun­gen in den Blick neh­men.

Detail­lier­te Infos zum mBook Gemein­sa­mes Ler­nen im Blog des Insti­tuts für digi­ta­les Ler­nen.

In­klu­si­on und Ex­klu­si­on als Antriebs­kräf­te his­to­ri­schen Wan­dels

Die Span­nung zwi­schen In­klu­si­on und Ex­klu­si­on ist einer der grund­le­gen­den An­trie­be ge­sell­schaft­li­chen und his­to­ri­schen Wan­dels. Sie bil­det in meh­re­ren neu­en Ka­pi­teln das grund­le­gen­de Er­zähl­mo­tiv. In­klu­si­on wird damit zum fach­in­halt­li­chen The­ma.

Das mBook Ge­mein­sa­mes Ler­nen wird – über die Magic Tool­bar hin­aus­ge­hend – mit einem dicht kon­stru­ier­ten Scaf­­fol­­ding-Sys­­­tem aus­ge­stat­tet, das Zie­le und Hand­ha­bun­gen von Fach­me­tho­den kon­kret und bis ins Ein­zel­ne eben­so er­läu­tert wie den Sinn von Fra­ge­stel­lun­gen. Auch kom­pe­tenz­ori­en­tier­te Ant­wort­mög­lich­kei­ten wer­den an be­stimm­ten Stel­len bei­spiel­haft an­ge­bo­ten. ‚Mach‘ es doch mal vor!‘, ist ein lei­ten­des Mot­to die­ses Sys­tems ma­te­ri­al­be­zo­ge­ner, fach­di­dak­ti­scher Hil­fe­stel­lun­gen

Au­ßer­dem wer­den alle In­hal­te des mBooks Ge­mein­sa­mes Ler­nen nach Kri­te­ri­en der Bar­rie­re­frei­heit über­ar­bei­tet.