Richard Hei­nen & Cora Küp­pers

Mit der Edu-Couch schafft das Insti­tut für digi­ta­les Ler­nen auf der Frank­fur­ter Buch­mes­se Raum für das The­ma digi­ta­le Bil­dung. Wir unter­hal­ten uns mit Exper­ten und machen es uns dabei gemüt­lich. Die Gesprä­che wer­den auf­ge­zeich­net und live von der Mes­se über­tra­gen.

Richard Hei­nen ist wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter und Geschäfts­füh­rer am Lear­ning­Lab der Uni­ver­si­tät Duis­burg-Essen. In Schul­ent­wick­lungs­pro­jek­ten unter­stützt er Schu­len bei der sys­te­ma­ti­schen Inte­gra­ti­on digi­ta­ler Medi­en in den Schul- und Unter­richts­all­tag.

Sei­ne Toch­ter Cora Küp­pers (17) ist Schü­le­rin am Johann-Gott­fried-Her­der-Gym­na­si­um in Köln und nutzt Smart­pho­ne und Inter­net inten­siv für das Ler­nen in der Schu­le. Der Unter­richt in den Leis­tungs­kur­sen SoWi und Eng­lisch weck­te ihr Inter­es­se an der aktu­el­len Bil­dungs­po­li­tik.

Wenn ihr es span­nend fin­det, wel­che unter­schied­li­chen Stand­punk­te zur Digi­ta­li­sie­rung in der Bil­dung inner­halb einer Fami­lie dis­ku­tiert wer­den, dann seid ihr bei die­sem Ter­min genau rich­tig. Was denkt die Toch­ter über die Arbeit des Vaters und pro­fi­tie­ren die bei­den gegen­sei­tig von­ein­an­der?