Ralph Mül­ler-Eiselt

Mit der Edu-Couch schafft das Insti­tut für digi­ta­les Ler­nen auf der Frank­fur­ter Buch­mes­se Raum für das The­ma digi­ta­le Bil­dung. Wir unter­hal­ten uns mit Exper­ten und machen es uns dabei gemüt­lich. Die Gesprä­che wer­den auf­ge­zeich­net und live von der Mes­se über­tra­gen.

Ralph Mül­ler-Eiselt Jahr­gang 1982, befasst sich jeden Tag mit den gesell­schaft­li­chen Aus­wir­kun­gen, Chan­cen und Risi­ken der Digi­ta­li­sie­rung. Nach Sta­tio­nen an der Leu­pha­na Uni­ver­si­tät Lüne­burg und im Nie­der­säch­si­schen Minis­te­ri­um für Wis­sen­schaft und Kul­tur lei­tet er bei der Ber­tels­mann Stif­tung als Seni­or Expert das Pro­jekt „Teil­ha­be in einer digi­ta­li­sier­ten Welt“. Der Autor des bei DVA erschie­ne­nen Buches „Die digi­ta­le Bil­dungs­re­vo­lu­ti­on“ bloggt und twit­tert (@bildungsmann, @Bildung_Digital) über die Bil­dung von mor­gen.

Mit Ralph Mül­ler-Eiselt unter­hal­ten wir uns über die The­sen sei­nes erfolg­rei­chen Buchs “Die digi­ta­le Bil­dungs­re­vo­lu­ti­on