Julius de Gruyter im Gespräch mit Benjamin Heinz bei der EduCouch

Julius de Gruyter (exclamo) – „Der Täter sitzt in der Hosentasche”

In dieser Folge (aufgenommen am 30.01.20) haben wir uns mit dem 18-jährigen Gründer Julius de Gruyter unterhalten: Julius und seine Mitstreiter haben eine App entwickelt, die es Schüler*innen ermöglicht, bei Mobbingfällen anonymisiert um Hilfe zu bitten. In unserem Gespräch in seinem Jugendzimmer sprechen wir über (Cyber)Mobbing und Präventionsmöglichkeiten, den besten Zeitpunkt zum Gründen (Spoiler: nach dem Abitur!) und was ihm seine Schullaufbahn für die Zukunft mitgegeben hat.

Und wer wissen will, wie man als Start-up möglichst viel Presseaufmerksamkeit bekommt, sollte diese Folge nicht verpassen.

Mit freundlicher Unterstützung des Cornelsen Verlags.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.