Tilo Bödigheimer und Philipp Staubitz – “Unsere Grenzen setzen wir uns selbst”

Diese Folge hat den Schwerpunkt Inklusion und digitalen Medien. Dazu haben wir auf der Veranstaltung  „WES 4.0 – Mobiles Lernen mit dem Tablet“  an der Walter-Eucken-Schule in Karlsruhe mit  Philipp Staubitz und Tilo Bödigheimer  gesprochen. Beide sind Lehrer an sonderpädagogischen Schulen und unterrichten schon seit einigen Jahren mit dem Tablet.

Im Gespräch geht um die Potentiale von digitalen Medien – und so viel sei schon mal verraten:  Digitale Medien können Barrieren abbauen, individuelle Zugänge ermöglichen und Motivation für das Lernen schaffen.

Wir sprechen zudem über das  mBook Gemeinsames Lernen  und was ein solches für die Inklusion leisten kann. Außerdem betonen die Beiden die Bedeutung von digitaler Didaktik und wie wichtig ein Konzept für den Unterricht mit digitalen Medien ist. Hardware hingegen bleibt für sie eher austauschbar.

Und falls ihr wissen wollt, wie unsere Interviewpartner über den Streitbegriff “digitaler Mehrwert” denken,  solltet ihr diese EduCouch-Folge unbedingt hören.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.