Sci­ence Web Publi­shing

Wis­sen­schaft digi­tal publi­zie­ren — mit dem mBook Sys­tem

Das Netz ist der Raum, in dem man liest, alles! Die Welt des wis­sen­schaft­li­chen Publi­zie­rens ändert sich: For­schungs­er­geb­nis­se kön­nen online schnell, medi­al über­zeu­gend, ziel­grup­pen­ge­nau und vor allem mit deut­lich höhe­ren Reich­wei­ten ver­öf­fent­licht wer­den. Digi­ta­le Dar­stel­lungs­for­men haben dabei eine her­aus­ge­ho­be­ne Bedeu­tung, etwa, wenn es um inter­ak­ti­ve Gra­fi­ken und Tabel­len, Quel­len­an­hän­ge und Prä­sen­ta­ti­ons­tools für hoch­ag­gre­gier­te Daten geht.

War­tung wis­sen­schaft­li­cher Arbei­ten ist über­dies ein viel­dis­ku­tier­tes The­ma, gera­de weil For­schungs­er­geb­nis­se in wis­sen­schaft­li­chen Com­mu­nities auf­ge­grif­fen, dis­ku­tiert und wei­ter­ver­wen­det wer­den. Sol­che ‘Nut­zun­gen’ las­sen sich abbil­den, archi­vie­ren und ver­füg­bar hal­ten.

Wir haben ein Sys­tem für digi­ta­les Publi­zie­ren im Inter­net ent­wi­ckelt, das nicht nur auf­grund der Sys­tem­un­ab­hän­gig­keit über­zeu­gen kann, son­dern auch mit einer hohen Fle­xi­bi­li­tät. Lang­jäh­ri­ge Erfah­run­gen und inten­si­ve Arbeit mit Auto­rIn­nen hel­fen uns dabei, die opti­ma­le Publi­ka­ti­ons­form und ‘Buch­ge­stal­tung’ für Sie zu fin­den.

Sci­ence Web Publi­shing kann immer mit Ser­vice­an­ge­bo­ten kom­bi­niert wer­den, die etwa digi­ta­le Mar­ke­ting­kam­pa­gnen und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mög­lich­kei­ten über die Publi­ka­ti­on beinhal­ten. Unse­re Hos­ting­lö­sun­gen pas­sen sich den immer übli­cher wer­den­den Mehr­fach­nut­zun­gen wis­sen­schaft­li­cher Arbei­ten auf aka­de­mi­schen Ver­brei­tungs­platt­for­men, in Biblio­the­ken oder auf Pro­jekt-Web­sei­ten an.

Unser Web-Sci­ence-Publi­shing im Über­blick:

  • geeig­net für Ein­zel­bän­de, Rei­hen und Peri­odi­ka
  • spe­zi­fi­sche Ange­bo­te von der Ergeb­nis­pu­bli­ka­ti­on bis zum Tagungs­band
  • Über­schrei­tung der Begren­zun­gen von ana­lo­gen Lay­out-, Buch­for­mat- und Druck­stan­dards
  • Nutz­bar­keit einer gro­ßen Brei­te media­ler Dar­stel­lungs­for­men
  • enge Ver­bin­dung im Inter­net mit aka­de­mi­schen Platt­for­men für Rezen­sio­nen, Dis­kus­sio­nen, Wis­sen­schafts­da­ten etc.